Was mir am Winter in Irland gefällt

Letzten Monat hatte ich ihn schon einmal angesprochen, den Winter. Damals ging’s um das Vorbereiten auf die kalte Jahreszeit. Heute erzähle ich euch warum mir die Winterzeit in Irland gefällt.

Als kleines Kind, in Deutschland, freute ich mich jeden Herbst auf den kommenden Winter. Das mag wohl daran gelegen haben, dass ich ein „Dezemberkind“ bin 😉 Damals fand ich den fallenden Schnee gigantisch toll! Der deutete nämlich darauf hin, dass es nicht mehr lange dauerte bis zu meinem Geburtstag und bis Weihnachten vor der Tür stand. Ständiges Schneeräumen und gefrierende Nässe interessierten mich in diesem Alter überhaupt nicht. Später, als ich selbst Schnee schippen und mit dem Auto zur Arbeit fahren musste, natürlich schon. Da fand ich den Winter nicht mehr so toll.

Einer der Gründe, warum wir nach Irland ausgewandert sind, war, dass die Jahreszeiten, im Gegensatz zu Deutschland, hier relativ mild sind. Das Thermometer schnellt weder sehr hoch, noch fällt es bedeutend unter 0° C. Schnee rieselt hier im Südosten Irlands nur selten und wenn, dann bleibt er meistens nicht oder nicht sehr lange liegen. 2010/2011 und 2017/2018 war das anders. Aber alle 7 Jahre kann man das schon mal erleben und akzeptieren.

Ich genieße Spaziergänge am naheliegenden Strand, zu jeder Jahreszeit. Ja, natürlich muss man sich während der Winterzeit auch hier entsprechend wärmer anziehen. Aber zwischen November und Februar gibt es einige Tage, an denen die Sonne scheint und die Temperatur über 0° C (oft sogar im zweistelligen Bereich) liegt.

Die andere Seite des Winters ist, dass Wind und Regen ganz schön heftig sein können. Dazu kommt dann noch die äußerst hohe Luftfeuchtigkeit, die alles sehr unangenehm macht: die nasse Kleidung, Handtücher, Decken und das Fell der Hunde trocknen kaum bis es schon wieder Zeit ist für den nächsten Spaziergang. Dann sind Haarfön und Trockner wahres Gold wert!

Wir wohnen in einem Ferienort, ca. 4-5km vom Strand entfernt. Im Moment leben hier knapp 500 Menschen. Im Sommer steigt die Zahl durch  eintreffende Feriengäste und Ferienhausbesitzer schon mal auf um die 5000. Dann fahren bedeutend mehr Autos im Ort herum, am Strand trifft man einige Badegäste und im örtlichen Einkaufsladen muss man schon mal Kompromisse eingehen was die Auswahl an Lebensmittel betrifft.

Doch jetzt ist es im Dorf und am Strand sehr ruhig geworden. Diese Ruhe hat schon etwas für sich! So trifft man z. B. während eines langen Spaziergangs am Strand kaum eine Menschenseele.

Advertisements
Veröffentlicht unter Natur / Wetter | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

PPS Nummer

Was ist eine PPS Nummer? Wofür wird sie benötigt? Wo kann man sie beantragen?

Was ist eine PPS Nummer?

PPS steht kurz für Personal Public Service (Persönlich Öffentliche Service) Nummer. Sie ist vergleichbar mit der „Sozialversicherungsnummer“ in Deutschland.

Wofür wird sie benötigt?

  • Arbeit: Um in Irland (legal) arbeiten zu können benötigst du auf jeden Fall eine gültige PPSN.
  • Bank: Wie bereits in einem vorigen Beitrag angesprochen, fragt deine Bank nach dieser Nummer, entweder bei Eröffnung deines Bankkontos oder im Laufe der Zeit. Sie muss nämlich deine verdienten Zinsen an Revenue (Finanzamt) melden.
  • Behörden: Du brauchst diese PPS-Nummer bei sämtlichen Anträgen auf irischen öffentlichen Ämtern.
  • Führerschein (irisch): auch wenn du einen irischen Führerschein beantragst wirst du nach dieser gefragt.
  • Gesundheitswesen: solltest du einen Antrag auf eine Medical Card oder eine GP Visit Card ausfüllen, geht das nicht ohne Vorlage der PPSN.

Wo kann man sie beantragen?

Das Dokument kann nur von DEASP (Department of Employment Affairs and Social Protection), Amt für Arbeitsangelegenheiten und Sozialschutz, ausgestellt werden. Für die Beantragung jedoch gehst du zu dem in deinem County (Kreis) zuständigen PPS Allocation Centre (PPS Verteilungszentrum). Auf der folgenden Website gibt es eine Liste der Anmeldungszentren.

Weitere detaillierte Informationen (in englischer Sprache) kannst du unter Personal Publish Services Number bei Welfare.ie nachlesen.

Veröffentlicht unter Sonstiges | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Geduld

In meinem Beitrag von letzter Woche teilte ich ein paar Informationen wie du in Irland ein Bankkonto eröffnen kannst und worauf du achten solltest. Erinnerst du dich noch daran, was du vor allen Dingen dafür brauchst? Geduld!

Diese Woche kämpfen wir mal wieder mit unserem Broadband Provider (Internet Anbieter). Der hat neulich seine Website überarbeitet und nun ist dort alles durcheinander gekommen. Mittlerweile hat er unser (Internet-) Konto in ein Handykonto umgewandelt. Das ist echt ärgerlich! Und was das wieder Zeit kostet… Zeit und vor allem Geduld. Gut, dass Stefan momentan Urlaub hat sonst könnten wir nicht mal schnell in die nächst größere Stadt fahren um die Dinge dort zu klären.

Vor Ort sieht vieles anders aus. Manchmal denke ich, dass sich die Iren an dem Organisationstalent und technischen Wissen der Deutschen ein Beispiel nehmen sollten. Andererseits lies der Kundendienst in Deutschland doch oft sehr zu wünschen übrig. 🙄

Ja, mit den Iren muss man größere Geduld haben in dem einen oder anderen Falle und sie sind beileibe nicht die schnellsten 🙂 Jedoch sind sie in Bezug auf die Gastfreundschaft und im Kundenservice kaum zu schlagen.

PS: Eigentlich war für diese Woche ein Beitrag zum Thema PPS geplant. Doch der muss leider bis nächste Woche warten.

Veröffentlicht unter Sonstiges | Kommentar hinterlassen